▷Sommerurlaub 2020 Spanien / Tarifa

▷Sommerurlaub 2020 Spanien / Tarifa

Eine tolle Idee für Ihren Sommerurlaub 2020 in Spanien / Tarifa!

Es ist der südlichste Punkt des europäischen Kontinents, wo sich Gewässer und Kontinente treffen, Winde aller Art vornehmlich Levante und Poniente, der Geruch von Salz, weiße Häuser und der Geschmack des besten Fisches. Tarifa war jahrhundertelang eine strategische Enklave und diente als Brücke zwischen Kulturen und Völkern. Es kann sich mit prähistorischen, phönizischen und natürlich römischen Überresten rühmen. Heute ist es eines der großen Mekkas des Wind- und Kitesurfens, und in ihm koexistiert der reinste Charakter von Cádiz mit einer schicken Atmosphäre und einer gewissen Hippie-Essenz, die noch immer nachklingt.

Wir sagen Ihnen, dass Tarifa etwas Besonderes hat und warum es eine tolle Idee für Ihren möglichen Sommerurlaub 2020 sein kann.

Die besten Pläne für den Sommerulaub in Tarifa!

  1. Ein Spaziergang durch die Altstadt

    Altstadt Tarifa

    Es gibt nichts Besseres als sich in den engen Gassen der Altstadt von Tarifa zu verlaufen. La Puerta de Jerez ist heute der Eingang zur Stadtmauer und eines der bekanntesten Symbole der Altstadt. Über dem großen Mittelbogen befindet sich eine Tafel, die an die Heldentat der Eroberung dieses Platzes erinnert und mit einer Legende unter dem Ortswappen, wo sie gelesen werden kann:
    "SEHR NOBLE, SEHR LOYALE UND HEROISCHE STADT TARIFA, DIE AM 21. SEPTEMBER 1292 VON SANCHO IV EL BRAVO AUS DEN MAUREN GEWONNEN WURDE".

    Im Inneren sind die Straßen der Altstadt weiß und ihre Innenhöfe und Balkone sind voller Marmorpflanzen und Säulen. Die Straße der Señora de la Luz, der Schutzpatronin von Tarifa, teilt die Stadt in zwei Hälften und endet in der Hauptstraße, der Via Sancho IV, die von den Tarifeños als La Calzada bekannt ist, flankiert von kleinen Läden und Terrassen, wo man Tapas und typische Gerichte, wie geräucherten Thunfisch im Restaurant aus dem 19. Jahrhundert probieren kann. Oder in El Misana bei einem Mojito plaudern kann, ohne zu vergessen, eine köstliche Süßigkeit aus der Bäckerei La Tarifeña zu probieren.

    Bunte Ziegelhäuser führen uns zur Kirche San Mateo, die auf den Resten einer alten Moschee hinter dem kleinen Platz von General Copons erbaut wurde. Dort können wir im Hof des Seniorenheims einen der größten Magnolienbäume fotografieren, den Sie je gesehen haben und der unseren Ältesten Schatten spendet. Wir setzen unseren Spaziergang durch die Stadt fort und verlassen die Stadt über die Calle Guzmán el Bueno oder die schöne Alameda, wo wir den Hafen finden. Von hier aus nutzen eine Vielzahl von Touristen und Passagieren die Fähren die Europa und Afrika verbinden. Oder auch Liebhaber der Wale und Delfine, Orcas und sogar Pottwale, die die Meerenge auf der Suche nach dem warmen Wasser des Mittelmeers durchqueren starten von hier einzigartige Ausflüge.

    Burg Guzmann el Bueno Tarifa

    Wir erreichten die Burg von Guzmán El Bueno, die im Jahr 960 erbaut wurde und nach der christlichen Guerilla benannt ist, die den Mauren ein Messer zugeworfen haben soll, um seine Drohung wahr zu machen seinen Sohn töten zu lassen, um den Platz nicht aufzugeben. Es ist zweifellos das Juwel des Erbes von Tarifa und nach der Moschee von Cordoba das am zweitbesten erhaltene Kalifenmonument. Die Mauern von Tarifa wurden 2003 zum Kulturgut von kulturtouristischem Interesse erklärt. Auf seinem 500 Meter langen Höhenweg bietet er einen herrlichen Blick auf die Stadt, in der man an klaren Tagen im Westen das Rif-Gebirge erkennen kann, das uns daran erinnert, wie nahe wir Marokko sind.

    Tarifa ist das Tor zwischen Afrika und Europa, und vom Mirador del Estrecho oder dem Mirador de Tafalla, die beide nur wenige Kilometer von der Stadt entfernt sind bietet sich den Vogelliebhabern ein atemberaubender, privilegierter Ausblick. Die Meerenge ist auch der Treffpunkt des Atlantik und des Mittelmeeres. Ein Szenario in dem jedes Jahr die spektakuläre Wanderung des Roten Thunfischs von kälteren Gewässern in wärmere zum Laichen stattfindet.

    Mittelmeer Atlantik Tarifa

    Wenn wir vor der Isla de las Palomas verweilen werden wir das gut verstehen:
    links das Mittelmeer,
    rechts der Atlantik,
    auf beiden Seiten bläst uns der Wind kräftig.
    Es ist vielleicht eine gute Idee an dem kleinen Strand zu schwimmen, oder wir setzen uns hin und genießen die Show, die uns Wind- und Kitesurfer am Strand von Balneario bieten.

  2. Ein Tag am herrlichen Urlaubs Strand

    Sommerurlaubsstrand 2020 Tarifa

    Die Umgebung von Tarifa ist eine der besten in der Provinz Cádiz für eine gute Strandtour. Innerhalb der Stadt ist Playa Chica, der letzte Strand des Mittelmeers. Perfekt, wenn wir dem Westwind entfliehen und von den Surfbrettern der Nachbarstrände wegkommen wollen. Bereits in den Gewässern des Atlantiks ist der Strand Los Lances. Zehn Kilometer goldenen Sandes fast jungfräulich, wo wir bestens baden können. Der Strand von Tarifa mit eingeteilten Zonen für Badegäste und Wassersportler hat mehrere Chiringuitos / Strandbars der entspannten Atmosphäre und guter Live-Musik an den Nachmittagen.

    Wenn wir das Stadtgebiet Richtung Lagune verlassen werden wir in Los Lances im Süden die Küstenlinie erreichen und weitere neun Kilometer Stränd erreichen, der von Pinienwäldern, Dünen und den Terrassen der Hotels im Straßenbereich flankiert wird. Hier kommen Sportler und Jugendgruppen zusammen, um die Sonne, das Meer und vor allem die gute Atmosphäre zu genießen. Berühmt sind die Sonnenuntergänge mit Musik und Mojitos am Arte-Vida-Strand, El tumbao oder das schon mythische Tangana. Dort werden wir die moderne und entspannte Atmosphäre genießen.
    Am Strand von Valdevaqueros ist der Himmel voll der Farbe der Kite Drachen. Vergessen wir nicht, dass wir uns im Mekka des Wind- und Kitesports befinden. Zwischen Los Cabos de Gracia und Camarinal finden wir eines der bestgehüteten Geheimnisse der Tarifeños: den Strand El Cañuelo, ein Sandgebiet, das mit seinem kristallklaren Wasser, dem feinen Sand und der stillen Ruhe praktisch jungfräulich geblieben ist.

    Bolonia Strand und Düne

    Und natürlich der Strand von Bolonia, einer der Strände, der in der Liste der besten Strände des Landes nie fehlt:
    wild,
    paradiesisch,
    am Fuße einer beeindruckenden Düne
    und ganz in der Nähe des unverzichtbaren Baelo Claudia.

  3. Ein Besuch im Baelo Claudia

    Baelo Claudia Bolonia Tarifa

    Auf unserem Weg durch Tarifa kommen wir nicht umhin, eines der meistbesuchten archäologischen Denkmäler Andalusiens kennen zu lernen: das antike Baelo Claudia. Die Stadt wurde während der phönizischen Zeit im 2. Jahrhundert v. Chr. gegründet, aber erst die Nutzung der Stadt durch die Römer führte dazu, dass sie ihren größten Glanz als Fisch- und Meeresfrüchteindustrie erlebte. Sie prägten sogar ihre eigene Währung, wählten ihre Herrscher und stellten mit ihren gesalzenen Fischen Garum her. Eine dicke Salzlake aus allen Teilen der blauen fischen.

    Die Soße war im alten Rom eine sehr begehrte Delikatesse, und heute verwenden viele lokale Köche sie in ihren Speisekarten.

    Ein sehr interessanter kultureller Besuch, auch mit der Familie, wo Sie durch die römischen Straßen gehen, die soziale Organisation, die Verteilung der Häuser entdecken werden. All dies auch dank der Fremdenführer, die mit ihren Erklärungen die Ruinen, die uns die Geschichte und der Lauf der Zeit hinterlassen haben, zum Leben erwecken.

  4. Ausflüge in die Umgebung, die Natur und zum Sport

    20 Kilometer von Tarifa entfernt liegt Algeciras, der Geburtsort eines der einflussreichsten Gitarristen den das Land je hervorgebracht hat und einer Schlüsselfigur des Flamenco: Paco de Lucía. Eine weitere Ausflugmöglichkeit ist in die Sierra de la Plata zu fahren. Hier werden wir Schätze, wie eine maurische Höhle entdecken können, deren Höhlenmalereien und Pferdegravuren aus dem Jungpaläolithikum stammen. Und wenn dieser Sommerurlaub es zulässt, ist es immer ein guter Zeitpunkt, um das lebendige und künstlerische Tanger näher kennen zu lernen.

    Flamenco Tarifa
    Windsurfing Tarifa

    Für alle, die Wassersport lieben, ist Tarifa ein Paradies für Surfer, Windsurfer und Kitesurfer. Und wenn Sie Lust haben, aufs Meer hinauszufahren, können Sie jederzeit auf eine Whale Watching-Tour gehen und Wale, Delfine und Pottwale in einer der dafür privilegiertesten Umgebungen treffen: Die Meerenge von Gibraltar.

    Aber wenn unser Besuch mit einer der berühmten "Levanteras" in Tarifa zusammenfällt zittern Sie nicht, wenn Sie in diesem Naturspiel des starken Windes, den Berg Tarifa betrachten. Tarifa hat einen der privilegiertesten Naturparks Spaniens, Los Alcornocales, 170.000 Hektar Land, das von der größten Waldmasse an Korkeichen in der Welt gebildet wird. Das breite Angebot an Aktivitäten in diesem Naturgebiet ist immens: Bergsteigen -Picacho und der Aljibe-, Canyoning -Canyones de la Garganta-, Höhlenforschung -Ramblazo-Motilla- oder Wandern, Radfahren oder Reiten sind nur einige Beispiele. Die Gewässer des Stausees des Palmones-Flusses ermöglichen das Segeln (Kajakfahren, Paddel-Surfen), und andererseits macht die Beobachtung von Vögeln im Winter oder während der Wanderungen die Alcornocales zu einem Paradies, das man das ganze Jahr über genießen kann.

  5. Genießen Sie in Ihrem Sommerurlaub 2020 die Gastronomie Tarifa's

    Gastronomie Tarifa

    Durch das verwinkelte Tarifa zu wandern bedeutet kontrastreiche Ecken zu betreten, in denen moderne Boutiquen, Hippie-Lokale mit marokkanischem Einfluss und der Kunst gewidmete Räume nebeneinander existieren. Aber auch Frischfischmärkte, charmante Cafés, hochklassige Restaurants sowie Bars und Tavernen in denen Sie einige der Köstlichkeiten von Cádiz genießen können.

    Bei unserem Spaziergang können wir nicht aufhören die verschiedenen Tapas Angebote des russischen Salats zu probieren, seine Kartoffeln mit Schoko, den Makrelenrogen, den Fregatten-Thunfisch oder die sog. Pata Negra des Meeres: den wilden roten Thunfisch der Meerenge.

    Und wenn wir nach unserem Besuch an der Costa de la Luz den authentischen Geschmack von Tarifa mit nach Hause nehmen wollen, um ihn zu jeder Jahreszeit zu wiederholen, gibt es nichts Besseres als einen Halt in der Calle Arapiles, 13, im traditionellen Geschäft der Conservera de Tarifa, um ein exquisites gastronomisches Souvenir mit nach Hause zu nehmen.

Fazit: Der Sommerurlaub 2020 in Spanien / Tarifa ist möglich

und für Sie bestimmt ein außergewöhliches Erlebnis am südlichsten Punkt Europas!
Wir sind der Meinung das auch in Corona Zeiten ein Urlaub 2020 in Spanien möglich ist. Die spanische Regierung setzt alles daran die Urlaubsgebiete so sicher wie irgend möglich zu gestalten. Und wir wissen alle, dass das ja maßgeblich von jedem einzelnen abhängt.

Sommerurlaub 2020 Spanien Tarifa

Sie möchten schon jetzt spanisches Urlaubs Feeling kulinarisch erleben?

Da möchten wir Sie gerne auf unsere exklusiven Fischkonserven aus Tarifa aufmerksam machen.

Greifen Sie zu und bestellen Sie bequem online in unserem Shop!