‚Ė∑Blauer Fisch ūüźü

 ‚Ė∑Blauer Fisch ūüźü

Blauer Fisch,

der häufig in Fischkonserven verwendet wird, hat mehrere positive Nährwerteigenschaften wegen seinen Proteinen und ungesättigten Fetten. Wir werden erklären, wie sich diese Lebensmittel von anderem Fisch unterscheiden und wir werden die wichtigsten Eigenschaften nennen, die Sie frisch oder bei blauem Fisch aus Dosen schmecken können.

Nicht gemeint ist Fisch blau!

Unter Fisch blau wird die Zugereitung von Fisch in der K√ľche bezeichnet. Auch als Blaukochen bekannt, das eigentlich eher ein im eigenen Sud garen ist. Hierzu werden S√ľ√üwasserfische wie

  • Forellen
  • Karpfen
  • Saibling
  • junger Hecht

usw. verwendet, die durch eine intakte Schleimschicht beim garen die blaue Färbung erhalten.

Was verstehen wir unter den blauen Fischen?

Eines der Hauptprobleme f√ľr den Verbraucher ist es zu wissen, welches die blauen Fische sind. Die Wahrheit ist, dass es ein einheitliches Kriterium gibt, um sie zu unterscheiden und das ist die M√∂glichkeit, um entsprechend Ihren Ern√§hrungsbed√ľrfnissen gut auszuw√§hlen.

Blauer Fisch, auch Fettfisch genannt, erf√ľllt zwei Bedingungen:

  1. Erstens haben Blaufische einen Proteinindex zwischen 18 und 20%.
  2. Zweitens hat jeder Fisch eine Mindestmenge von 5% mehrfach ungesättigter Fettsäuren,

was deutlich höher ist als die 2 oder 3% der sog. weißen Fische.

Es ist jedoch wichtig, darauf hinzuweisen, dass es Arten von Blaufischen gibt, die zu bestimmten Jahreszeiten weiß werden und umgekehrt. Der hier bekannteste Fisch, der in Spanien häufig verzehrt wird, ist die Meerbarbe.

Die genannten Mengen werden je nach Art variieren, aber damit wir es als blauen Fisch bezeichnen m√ľssen die beiden oben genannten Bedingungen erf√ľllt sein.

Die gesunden Eigenschaften von blauem Fisch.

Fisch ist im Allgemeinen ein sehr gutes Nahrungsmittel f√ľr den K√∂rper und es gibt zahlreiche gesunde Eigenschaften des blauen Fischs. Dies sind die wichtigsten √ľber die Sie Bescheid wissen sollten, um sie in unsere t√§gliche Ern√§hrung aufzunehmen:

  1. Quelle f√ľr Omega-3-Fetts√§uren

    Blauer Fisch hat einen hohen Anteil an Omega-3-Fetts√§uren, die gesund f√ľr unser Herz, entz√ľndungshemmende Eigenschaften und das Immunsystem st√§rken k√∂nnen. Wenn Sie Ihren allgemeinen Gesundheitszustand verbessern wollen, ist es sehr empfehlenswert, diese Art von Lebensmitteln in Ihre Ern√§hrung aufzunehmen.
    Fetts√§uren haben aufgrund eines gewissen Mangels an Wissen √ľber ihre Funktionen einen schlechten Ruf gehabt. Heute hat sich gezeigt, dass bestimmte Arten von Fetts√§uren positiv f√ľr die Erhaltung unserer Gesundheit sein k√∂nnen.
  2. Hoher Anteil an Mineralien

    Fische haben einen hohen Anteil an Mineralien, was f√ľr eine ausgewogene Ern√§hrung unerl√§sslich ist. Obwohl die Menge je nach Art variiert, ist es normal, dass diese Fische Natrium, Kalium, Jod, Eisen, Zink, Magnesium und Kalzium enthalten.
    Fisch wird von bestimmten √Ąrzten empfohlen, um die hom√∂ostatischen Funktionen von Menschen zu verbessern. Es ist gut zu wissen, dass dies grunds√§tzlich ein sehr gesundes Produkt ist.
  3. Notwendiger Proteinbeitrag

    Fisch ist eine der Hauptquellen f√ľr Proteine die es gibt und er hat eine gro√üe Menge an Aminos√§uren, die f√ľr ihren Stoffwechsel wesentlich sind. Blaue Fische haben eine gr√∂√üere Menge an Proteinen, daher ist es interessant sie etwas zu kennen.
    Wenn Sie möchten, dass es Ihnen an nichts fehlt, sollten Sie häufig Blaueb Fisch essen.
  4. Vitamine aus verschiedenen Gruppen

    Die Fischarten der blauen Fische sind reich an Vitaminen der Gruppen A, D und E. Dieses Nahrungsmittel enth√§lt eine gro√üe Menge an wasserl√∂slichen Vitaminen, die f√ľr den nat√ľrlichen hom√∂ostatischen Prozess unerl√§sslich sind.

Der Unterschied zwischen blauen und weißen Fischen

Der Unterschied zwischen blauen und weißen Fischen lässt sich grundsätzlich durch das äußere Erscheinungsbild, den Lebensraum und dem Ernährungsweg erfassen. Wir geben die Hauptaspekte an, die die Unterscheidung erleichtern, damit Sie mit guten Kriterien auswählen können:

  1. √Ąu√üeres Erscheinungsbild

    Blaue Fische neigen dazu, einen dunkleren Farbton als weiße Fische zu haben - daher die Bezeichnung. Dies ist eines der Elemente, die es Ihnen ermöglicht zu unterscheiden. Ein weiterer ist aufgrund der Fettmenge, die sie ansammeln, um in Zeiten, in denen es wenig Nahrung gibt, ihre mitunter weiten Wege schwimmen zu können.
  2. Lebensraum

    Der Lebensraum von Blaufischen liegt nahe der Meeresoberfläche, während Weißfische in der Regel näher am Boden leben, wo sie ihre Nahrung finden. Dadurch ist es einfacher Blaufische zu fangen, wenn auch mit Unterschieden, denn es gibt einige Arten, die im tiefen Wasser leben und eher im Sommer auftauchen.
  3. Fettanteil

    Die Fettanteile sind sehr unterschiedlich, da Wei√üfisch in der Regel nicht mehr als 2% und Blaufisch immer einen Anteil von mehr als 5% hat. Der Grund daf√ľr ist, dass Blaufische lange Wege zur√ľcklegen m√ľssen, um ihre Nahrung zu bekommen und das macht es f√ľr sie notwendig gr√∂√üere Fettreserven zu halten.
  4. Kalorien

    Die Anzahl der Kalorien ist je nach Fischart unterschiedlich, und in der Regel hat blauer Fisch mehr Kalorien als wei√üer Fisch. Dieser Aspekt ist wichtig, weil es bei der Auswahl eines Lebensmittels f√ľr Ihren Tisch nie schadet, die N√§hrstoffbilanz zu kennen.
  5. Fischschwanz

    Der Schwanz des Fisches ist unterschiedlich, weil der Energieaufwand nach Nahrung zu suchen anders ist. Bei den blauen Sorten ist der Schwanz gewöhnlich pfeilförmig, um sich schneller bewegen zu können, während er bei den weißen Sorten eher flach ist. Dies ist eine der Möglichkeiten, die Kenner nutzen, um einen Fisch im Zweifelsfall zu identifizieren.
  6. Omega-3-Fettsäuren

    Blaufisch ist reicher an Omega-3-Fetts√§uren, die f√ľr Kinder und Babys sehr vorteilhaft sein k√∂nnen. Blauer Fisch kann sehr gute eine Option auf dem Markt sein ihr Wachstum zu f√∂rdern, da er eine gro√üe Menge an N√§hrstoffen enth√§lt.
  7. Metalle

    Blaue Fische haben einen höheren Quecksilbergehalt, weil sie mehr Fett haben. Es besteht eine Relation zwischen öligem Fisch und Quecksilber, insbesondere bei bestimmten (nicht allen) Thunfischarten. Es ist jedoch zu beachten, dass eine erwachsene Person ohne Kontraindikationen dieses Lebensmittel genießen kann.
    Die Relation zwischen √∂ligem Fisch und Schwangerschaft ist zu √ľberdenken. Er kann konsumiert werden, aber in vern√ľnftigen Mengen. Im Zweifelsfall, oder bei Kontraindikationen wenden Sie sich am besten an Ihren Arzt.

Liste der meistverzehrten blauen Fische in Spanien

Es gibt viele Arten von Blaufisch, aber aus praktischen Gr√ľnden werden wir uns auf diejenigen konzentrieren, die normalerweise in Spanien konsumiert werden. Dies ist eine Liste, die Ihnen bei der Auswahl der Arten helfen kann, die Ihrem Geschmack oder Ihren Ern√§hrungsbed√ľrfnissen am besten entsprechen. Denken Sie auch daran, dass dieser Fisch frisch, gesalzen oder in Dosen gegessen werden kann.

Die repr√§sentativen Arten von blauen Fischen sind diejenigen, die uns am besten bekannt sind, aber das bedeutet nicht, dass es keine anderen M√∂glichkeiten gibt, die Sie ausprobieren k√∂nnen. Aus praktischen und r√§umlichen Gr√ľnden werden wir uns auf diejenigen konzentrieren, die von der √Ėffentlichkeit aufgrund ihrer gro√üen sozialen Wurzeln oder ihrer wirtschaftlichen Bedeutung anerkannt sind.

Dies ist die Liste der Blaufische:

  • Makrele / Caballa

    Die Makrele ist ein Blaufisch, mit Unterschieden im Atlantik und im Mittelmeer, die einen hohen Gehalt an Omega-3-Fetts√§uren aufweist. Die Fangsaison f√ľr diese Art ist im Sommer, wenn sie sich auf die Suche nach Nahrung in der N√§he der Oberfl√§che begibt. Die Makrele kann gegrillt oder in Dosen eingelegt werden und wiegt zwischen 2,5 und 4 Kilogramm.
    Dieser Fisch enth√§lt auch zahlreiche Mineralien wie Selen, Kalium, Eisen und Magnesium. Andererseits enth√§lt es einen hohen Anteil an Vitaminen der Gruppen D und E. Schlie√ülich d√ľrfen wir nicht vergessen, dass der Anteil der Proteine hoch ist.
    Da es sich um einen preiswerten Fisch handelt, diente er den Volksklassen in schwierigen Zeiten als Nahrung und sein Verzehr ist in S√ľdspanien immer noch weit verbreitet.
  • Thunfisch / At√ļn

    Thunfisch ist ein blauer Fisch und hat sich in der Tat zu einer der beliebtesten Arten dieser Sorte mit mehreren Variationen entwickelt. Dieses Lebensmittel zeichnet sich durch seinen hohen Anteil an den Vitaminen B, D, A, Phosphor, Magnesium und Omega-3-Fettsäuren aus. Sie ist eine der am meisten konsumierten Arten der Welt.
    Es ist wichtig, darauf hinzuweisen, dass es je nach Morphologie mehrere Unterarten gibt und man muss wissen, dass sie auf der ganzen Welt gefischt wird. In Spanien sind die am häufigsten gefangenen Arten Roter Thun und Weißer Thun, auch Bonito genannt. Man unterscheidet sie dadurch, dass die Flosse des letzteren länger ist.
    Die Angelsaison f√ľr diese Art liegt zwischen Juni und September-Oktober. Der Thunfisch kann gekocht, gebraten, gegrillt oder in Dosen gegessen werden. Leichter Thunfisch in Dosen, At√ļn genannt, ist, wie wir bereits sagten, sehr beliebt.
  • Fregattmakrele / Melva

    Die Fregattmakrele ist ein blauer Fisch, genauer gesagt eine Unterart des Thunfisches, dessen R√ľckenflossen gut voneinander getrennt sind. Aufgrund ihrer besonderen Eigenschaften ist es jedoch nur fair, sie getrennt zu behandeln.
    Dieser Fisch ist reich an verschiedenen Mineralien wie Phosphor und Magnesium, Vitaminen der Gruppen A, B und D und Fetts√§uren der Omega-3-Gruppe. Die Saison f√ľr den Fang von Fregatt-Thunfisch ist der Sommer, und die Art zeichnet sich durch ihren Geschmack aus, wenn sie in Dosen zubereitet wird.
    Das Ansehen dieser Unterart war so gro√ü, dass es in Andalusien eine gesch√ľtzte geographische Angabe (g.g.A.) f√ľr Fregattmakrele gibt. In diesem Fall sind die Konserven ein Gourmet-Snack, den man im t√§glichen Leben genie√üen kann.
  • Sardellen / Boquerones

    Die Sardelle ist ein Blaufisch und etwas, das Sie vielleicht interessiert ist, dass es verschiedene Möglichkeiten gibt ihn so zuzubereiten, dass Sie ihn wirklich immer genießen können. Die ideale Angelsaison liegt zwischen April und September, er misst zwischen 9 und 20 Zentimetern und wiegt weniger als 100 Gramm.
    Diese Art zeichnet sich durch die Konzentration hoher Mengen an Mineralien wie Kalium, Natrium, Eisen und Vitaminen der Gruppen A und B aus. Nat√ľrlich sind Sardellen eine wichtige Proteinquelle.
    Wenn Sie Fisch mögen ist es fast sicher, dass Sie schon einmal Sardellen gegessen haben, denn sie gehören zu den in Spanien am meisten verzehrten Fischarten. Sardellen werden gebraten oder in Dosen konserviert.
    Sardellen in Essig eingelegt sind eine Tapa, die gew√∂hnlich als Aperitif gegessen wird, w√§hrend Sardellen auch als eine halbkonservierte, ger√§ucherte und in √Ėl eingelegte vollwertige Mahlzeit sind.
  • Hering / Arenque

    Der Hering ist ein Fisch, der bis zu 45 Zentimeter lang werden kann (obwohl die normale Größe 25 beträgt) und im Atlantik und in der Nordsee gefangen wird. In Nordeuropa ist sie ein wichtiger Bestandteil der Ernährung.
    Hering wird in der Regel frisch oder in Dosen zubereitet. Diese Art von Lebensmitteln ist sehr reich an Vitaminen der Gruppen A, B, C, D, E und K sowie an Eisen, Kalzium, Kalium, Jod, Zink, Natrium, Magnesium und Phosphor.
  • Schwertfisch / Pez espada

    Schwertfisch gehört wahrscheinlich zu den Star-Arten, die während des Winters gefangen werden. Wir können ihn in warmen Gewässern finden, er wiegt zwischen 30 und 500 Kilogramm und misst zwischen 1,2 und 4,5 Meter.
    Das Produkt weist einen hohen Anteil an Proteinen und Vitaminen der Gruppen A. B und E auf. Auf der anderen Seite gibt es verschiedene Mineralien wie Kalium, Kalzium, Zink und Eisen.
  • Lachs / Salmon

    Lachs kann in S√ľ√ü- und Salzwasser in gem√§√üigten Breiten gefischt werden, wobei die ideale Zeit der Fr√ľhling und Sommer ist. Die Exemplare messen zwischen 50 und 100 Zentimeter und wiegen bis zu 15 Kilogramm.
    Der interessanteste Nährstoff, den dieser Fisch hat, ist die Fettsäure Omega 3, von der er große Mengen enthält. Andererseits enthält es aber auch Proteine, Vitamine der Gruppen A, B und E und Mineralstoffe wie Kalium, Natrium und Kalzium.
  • Sardine / Sardinen

    Die Sardine ist einer der am meisten verzehrten blauen Fische in Spanien, vor allem in den K√ľstengebieten. Dieses Produkt wird zwischen Mai und Oktober im Nordatlantik und seinen Binnenmeeren gefangen. Die Exemplare messen zwischen 10 und 30 Zentimeter und wiegen bis zu 200 Gramm.
    Sardinen haben einen hohen Gehalt an Omega-3-Fettsäuren, Proteinen, Vitaminen der Gruppen A, B und E und verschiedenen Mineralstoffen wie Kalium, Natrium, Magnesium, Kalzium und Zink.
  • Aal / Anguilla

    Der Aal ist eine der wenigen Blaufischarten, bei der es sich um Flussfische handelt. Man findet sie in gemäßigten Zonen zwischen März und September. Die Exemplare messen zwischen 40 und 90 Zentimeter, mit einem variablen Gewicht, das bis zu 4 Kilogramm erreichen kann.
    Diese Art hat einen hohen Anteil an Eiweiß, Mineralien wie Kalium, Natrium, Kalzium, Eisen und Zink sowie Vitamine der Gruppen A, B und E.
  • Rotbarbe / Salmonete

    Die Rotbarbe hat eine äußere Morphologie, die manche Menschen an Lachs erinnert, obwohl sie nicht direkt verwandt ist. Die Angelsaison ist im Herbst, und diese Art kommt im Nordatlantik und im Mittelmeer vor. Denken Sie daran, dass Meeräschen bis zu einem Kilogramm wiegen und zwischen 10 und 40 Zentimeter messen.
    Diese Fische sind reich an Proteinen, Vitaminen der B- und E-Gruppe, Mineralien wie Eisen, Kalium, Natrium, Zink und Kalzium.

Fazit:

Blaue Fische sind aus mehreren Gr√ľnden eine gute Wahl. Erstens wegen ihres hohen N√§hrwerts. Andererseits, weil heute mehrere Arten von Fischen angeboten werden, ohne von der Jahreszeit abh√§ngig sein.

Fischkonserven¬†sind eine interessante Option f√ľr all jene, die ein Qualit√§tsprodukt in Oliven√∂l verkosten wollen. Sie k√∂nnen auch verschiedene andere¬†Rezepte mit unseren Fischkonserven ausprobieren. Die Fische, die haupts√§chlich verarbeitet werden, sind der Thunfisch, der Fregattmakrele, die Makrele und die Sardellen.

Wir möchten Sie dazu ermutigen alles, was der Blaufisch zu bieten hat, besser kennen zu lernen. Es ist eine sehr gute Möglichkeit Ihren Körper mit verschiedenen Nährstoffen wie Proteinen, Vitaminen und Mineralien zu versorgen. Gesunde Fette, die Sie täglich benötigen können Sie tollen Geschmack in jedem Fisch Rezept genießen!

Blauer Fisch sehr gesund bei TarifaFisch

Post Kommentare